Google Search Console richtig angewendet!

Ihre Webseite ist fertiggestellt und bereit für die Online Welt? Na dann wird es Zeit, die Seite für Suchmaschinen (Crawler) zu öffnen. Aber wieso eigentlich?

Damit man Sie auf Suchmaschinen wie beispielsweise Google findet, müssen Sie Ihre Webseite auch zugänglich machen. Das heisst, dass Sie Ihre Sitemap (Webseiten-Struktur oder Inhaltsverzeichnis) hinterlegen müssen. Glücklicherweise brauchen Sie das nur einmalig zu machen, weitere Änderungen erkennt der Crawling-Bot selbständig. Klingt kompliziert, ist aber mit etwas Unterstützung ganz einfach.

Bei der Einrichtung sind einige Punkte zu beachten, die wir Ihnen in diesem Beitrag zur Verfügung stellen. Wir zeigen Ihnen wie Sie die Google Search Console richtig einrichten und anwenden.

Inhaltsverzeichnis:

Google Search Console einrichten

Property einrichten

Sitemap hinterlegen

Bereiche in der Google Search Console

Google Search Console einrichten

Account

Bevor Sie starten können, benötigen Sie einen Google Account (E-Mail-Adresse mit der Endung ihrunternehmen@gmail.com) – hierfür haben wir Ihnen eine Anleitung bereitgestellt. Sie können denselben Account verwenden, wie beispielsweise für Google MyBusiness, YouTube, etc. Wir empfehlen jedoch zwingend die private E-Mail Adresse von der geschäftlichen zu trennen.

Anmeldung

Nun können Sie sich einloggen. Klicken Sie hierfür auf den Button «Jetzt starten» und fügen Sie Ihre Konto-Daten ein. 

Property einrichten

Eine Property ist als ein Projekt zu sehen, also beispielsweise eine Domain (eg. digital-summiteer.com) oder eine Unterseite (eg. digital-summiteer.com/wissen), auch URL-Präfix genannt.

Klicken Sie auf «Property hinzufügen»

Nun haben Sie zwei Optionen «Domain» oder «URL-Präfix». Beide Optionen benötigen eine Bestätigung des Eigentums, womit Sie bestätigen, dass es sich bei dieser Webseite um Ihr Eigentum handelt. Das erhöht die Sicherheit, sodass man nicht willkürlich Webseiten hinterlegen kann, ohne der Besitzer zu sein.

Domain Property

In den meisten Fällen ist es sinnvoll, diese Variante zu wählen. Grund dafür ist, dass somit alle Subdomains (m, www, …) sowie Protokolle (http, https, ftp) mit berücksichtigt werden. Hier wird es etwas technischer, beachten Sie dabei die Grafik zum besseren Verständnis.

Für Sie relevant ist, dass Sie später möglichst alle Impressionen & Klicks in Ihrer Webseiten-Leistung sehen wollen, dass erreichen Sie mit dieser Lösung.

Mit der Domain Property sehen sie in der Google Search Console 30-40% mehr Daten zu Ihrer Webseite.

Hinterlegen Sie für diese Variante ihre Domain, eg: digital-summiteer.com

Als Bestätigungsmethode haben Sie hier nur eine Möglichkeit, die DNS-Eintragsbestätigung.

Hierfür müssen Sie bei Ihrem Hosting-Anbieter, unter der Rubrik Domain, Ihre Domäne suchen und einen neuen TXT Eintrag hinterlegen.

Kopieren Sie dafür den von der Google Search Console generierten Code in den TXT Eintrag und hinterlegen Sie einen eigenen TTL (Time to Live). Google empfiehlt hier 86400, was eine längere Gültigkeitsdauer bedeutet. Sie können frei wählen, was für Sie optimal erscheint.

Im Anschluss sollte Ihr Eintrag wie folgt aussehen und Sie können die Eigentümerschaft in der Google Search Console bestätigen.

Achten Sie darauf «……» vor und nach dem Code zu entfernen, ansonsten funktioniert die Erkennung nicht.

URL-Präfix Property

Die zweite Möglichkeit ist wie beschrieben, das Hinterlegen einer spezifischen URL. Diese Option lässt mehrere Bestätigungsmodelle zu.

HTML

Durch hinterlegen des Codes im header.php Ihrer Webseite, wird Ihre Eigentümerschaft bestätigt.

Google Analytics

Die Verknüpfung mit Ihrem Google Analytics, sollten Sie es bereits eingerichtet haben.

Tag Manager

Verwenden Sie den Google Tag Manager (zentrale Verwaltung aller Tags & Triggers) für die Bestätigung.

Sitemap hinterlegen

Bevor wir nun starten können, müssen wir die Sitemap (Inhaltsverzeichnis) Ihrer Webseite hinterlegen, ansonsten sehen Sie in keinem der Bereiche einen Inhalt.

Die Sitemap.xml heisst je nach verwendetem CMS unterschiedlich. Sollten Sie WordPress in Kombination mit Yoast SEO verwenden, finden Sie die verfügbaren Sitemaps wie folgt:

https://ihredomain.com/sitemap_index.xml

In diesem Fall sind folgende zwei Sitemaps zwingend zu hinterlegen:

  • page_sitemap.xml (alle Ihre Seiten)
  • post_sitemap.xml (alle Ihre Beiträge)

Nach Belieben können weitere Sitemaps hinterlegt werden, es gibt hier keine Limitierung.

Alternativ können Sie hier Ihre Sitemap generieren, sollten Sie den Pfad nicht ausfindig machen können.

Tipp

Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite für Suchmaschinen sichtbar ist:

Bereiche in der Google Search Console

Sobald Ihre Seite fertig gecrawlt wurde, sehen Sie die ersten Daten.

Übersicht

Wie es der Name sagt, erhalten Sie hier einen allgemeinen Überblick über die Leistung, Abdeckung und empfohlenen Verbesserungen.

Leistung

Der wahrscheinlich relevanteste Teil ist die Leistung Ihrer Webseite. Hier finden Sie, über welche Suchbegriffe (Keywords), aus welchen Ländern, mit welchen Geräten und welche Seiten, Sie gefunden wurde.

URL-Überprüfung

Hier haben Sie die Möglichkeit zu prüfen, ob eine bestimmte URL abgedeckt ist, also Google bekannt ist.

Abdeckung

Dieser Bereich lässt Fehler erkennen, zeigt gültige und ausgeschlossene Seiten an. Es lohnt sich also, hier ab und an einen Blick drauf zu werfen.

Entfernen

Sollten Sie Seiten von der Suchmaschine entfernen lassen wollen, haben Sie hier die Möglichkeit einen Antrag zu stellen.

Verbesserungen

Prüfen Sie Ihre Seite fortlaufend auf mögliche Fehler und die Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräte. Das hilft Ihnen langfristig unter anderem für ein besseres Ranking auf den Suchmaschinen und steigert die Zufriedenheit Ihrer Webseiten-Besucher.

Bonus

Verknüpfen Sie Ihr Konto zusätzlich mit dem Bing Webmaster Tool und weiteren Suchmaschinen, damit man Sie noch besser findet – nicht nur Google wird als Suchmaschine verwendet.

Unterstützung

Ist Ihnen diese Umsetzung zu mühsam oder Sie wollen es lieber professionell verwalten lassen? Kein Problem, gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung, vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.

This Post Has 2 Comments

  1. Urs

    Hi Mario,

    Besten Dank für die tolle Auflistung, speziell die Verknüpfung mit dem Bing Webmaster war mir unbekannt und habe ich bei mir zusätzlich eingerichtet.

    1. Digital Summiteer

      Hi Urs,

      Danke für deine Rückmeldung, dass freut uns, wenn wir dich mit dem Beitrag unterstützen konnten.

      Mario von Digital Summiteer

Schreiben Sie einen Kommentar